„Kompromisse des Vermittlungsausschusses zur Zeitarbeit“

Hierzu erklärt der Bundesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, Dr. Josef Schlarmann:

Bundesvorsitzender der MIT Dr. Josef Schlarmann

Im Zuge der geplanten Hartz-IV-Reform wird im Vermittlungsausschuss auch über die Zeitarbeit verhandelt. Auf Betreiben der Gewerkschaften wollen SPD und Grüne gleiche Bezahlung von Zeitarbeitern und Stammkräften durchsetzen (equal-pay).

Die Haltung der Opposition ist unverantwortlich. Im Vermittlungsausschuss geht es um den Hartz-IV-Regelsatz und um ein ergänzendes Bildungspaket für Kinder, nicht aber um die gewerkschaftliche Forderung nach equal-pay. Beides hat miteinander nichts zu tun, so dass die Regierungsparteien gut beraten sind, sich darauf nicht einzulassen. Ansonsten würde der Eindruck entstehen, die Gewerkschaften säßen mit am Verhandlungstisch.

mehr…

Hermann Hölscher zur 100% im Amt bestätigt

Ministerpräsident David McAllister MdL und Hermann Hölscher anlässlich der Veranstaltung 40 Jahre Niedersachsen MIT in Hannover.

Die Mitgliederversammlung findet turnusmäßig alle 2 Jahre statt. Der MIT Vorsitzende Hermann Hölscher wurde zum dritten Mal mit, 100% Stimmenanteil, bestätigt.

Weitere Vorstandsmitglieder, wie Jan Sundag und Norbert Brünemann als Stellvertreter, Dr. Nils Kramer als Pressesprecher, Gert Schepers als Schatzmeister, sowie die Beisitzer Götz Schneiders und Herr Joachim Berends wurden bestätigt. Neu wurde Martin Tolhuysen als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig bestätigt oder neu gewählt.

mehr…

Ziel: Stärkste Fraktion und Bürgermeisteramt

„Die Großwetterlage spielt für uns. Das Ziel der Kommunalwahl 2011 ist die gestaltende Mehrheit im Rat unter Führung der CDU – und der Sessel des Bürgermeisters im Rathaus.“ Selbstbewusst und geschlossen gehen der Vorstand des CDU-Stadtverbandes und die Spitze der CDU-Ratsfraktion in den Wahlkampf. Über ihren Bürgermeisterkandidaten schweigen sich Nordhorns Christdemokraten aber noch aus. „Zwei, drei kompetente Persönlichkeiten“ stehen derzeit zur Auswahl, wer letztlich ins Rennen geschickt wird, soll Mitte Februar entschieden sein.

Von Thomas Kriegisch – Nordhorn – gn-online vom 31.01.11. "Gut gelaunt und personell wie inhaltlich gut aufgestellt kommt die CDU aus dem vergangenen Jahr und will nun den Schwung mit nehmen in das Wahljahr 2011", sagte der Fraktionsvorsitzende André Mülstegen im Jahrespressegespräch mit den GN, an dem auch der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Michael Rilke sowie die Vorstands- und Fraktionsmitglieder Erika Meier-Schinke, Ingrid Thole und Peter Skutta teilnahmen.

mehr…

MIT Grafschaft Bentheim für Qualifikation statt Quote

Noch in diesem Jahr plant die Bundesregierung ein Gesetz zur Einführung einer Frauenquote in der Wirtschaft. Danach soll für Frauen und Männer jeweils ein Mindestanteil von 30 Prozent in Führungspositionen vorgeschrieben werden.

„Wir halten dieses Vorhaben für völlig verfehlt. Die Personalauswahl ist Aufgabe des jeweiligen Unternehmens, der Staat sollte sich aus der Personalpolitik eines Betriebes heraushalten“, meint Hermann Hölscher, Kreisvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU in der Grafschaft Bentheim.

mehr…

MIT-Veranstaltung zum Thema „Familienunternehmen“

Das Thema „Mittelstandspolitik“ und „Familienunternehmen“ stand im Mittelpunkt der letzten Versammlung der Mittelstandsvereinigung (MIT) der CDU im Stadtring Hotel. Neben dem Wirtschaftsförderer des Landkreises, Dr. Michael Kiehl, war Dietmar Schröder vom Verband „Die Familienunternehmer- ASU e.V.“ zu Gast der MIT.

Im Referat von Dr. Michael Kiehl beleuchtete dieser die Aufgaben und Strukturen der Wirtschaftsförderung des Landkreises und stellte Kontaktstellen für die Mittelständischen Unternehmen vor. mehr…